Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 23. September 2015

Ein zweites Bein oder kein Boden unter den Füßen



Eine feine Kreuzunterstützung hatte Dax heute davor geschützt, vor Schmerzen zu schreien. Bislang war vielen Privatanlegern nur schwindelig geworden vor lauter Sorgen, den rechten Einstieg zu versäumen. So langsam lichten sich die Reihen. Man fürchtet sich nun, dem guten Geld noch schlechtes nachzuwerfen. Sollte Dax morgen unterhalb der erreichten Linie bei 9.558 Punkten mit einem Gap-Down eröffnen, wird eine Lähmung, ein Gefühl von Ohnmacht, um sich greifen, besonders dann, wenn die Marke des Deutschen Wirtschaftswunders,  der Volkswagen, noch mehr durcheinander wirbelt.  - So schnell kann es gehen, wenn die Aufmerksamkeitslinie nicht erreicht und die Unterstützung, eine wichtige Barriere, durchbrochen wird.
Gut, dass ich Ihnen, liebe Leser, einen Tag zuvor schon reinen Wein eingeschenkt hatte und alle möglicherweise relevanten Kursmarken nennen und erklären konnte......

Wenn Sie erfahren möchten, liebe Leser, wie gittaa die Standfestigkeit der Indizes heute begutachtet, lade ich Sie ein, sich den zahlreichen anderen Abonnenten hinzu zu gesellen.

https://gittaa.de/2015/09/23/ein-zweites-bein-oder-kein-boden-unter-den-fuessen/

Gesundheit und Wohlbefinden




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen