Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 28. Januar 2016

Divergenzen: Aufgabenstellung beachten


Gut zweihundert Punkte kostete Dax am späten Abend der Zinsentscheid der amerikanischen Notenbank! Damit waren alle Anstrengungen des Tages verloren. Zunächst glaubte man, dass Dax, nicht nur durch seinen Schlusskurs deutlich oberhalb der tagesleitenden Aufmerksamkeitslinie sondern auch durch ein Zwischenhoch im nachbörslichen Handel bei 9.926 Punkten, alle Schwierigkeiten überwinden konnte..... bis der Entscheid veröffentlicht wurde. Die FED distanzierte sich nicht von ihrem Vorhaben, die Zinsen in einem nächsten Schritt, voraussichtlich im März, weiter anzuheben. Der Markt wird die Nachricht richtig verarbeiten.


Verschiedene  Verkeilungen, die im Chart bearisch wirken und die Skepsis der Marktteilnehmer gegenüber der amerikanischen Zinspolitik ausdrücken, hatte Dax gestern gemeistert, bis auf die letzte. Daran wird er sich abarbeiten müssen.

Wie Sie, liebe Leser, das erkennen können, welche Kursmarken damit in Verbingung stehen, ob und wie mögliche Folgen verhindert werden könnten, dazu müssen Sie gittaa's lesen.
Hier an dieser Stelle kann ich nur darauf hinweisen, dass aller Wahrscheinlichkeit nach, selbst bei neuen Höchstkursen im Tagesverlauf, das Problem  noch nicht behoben sein wird. Vielleicht morgen?

http://gittaa.de

Gesundheit und Wohlbefinden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen