Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 25. Februar 2016

Schrecksekunde


"Eine gemütliche Wanderung des Dax ins Tal hinab wollte ich wissen, statt dessen rutschten seine Schritte am Geröll ab in die Tiefe, was Aufregung und Gegenbewegung schaffte. So wurde er vor Angst und Schrecken hin und her gerissen und landete am Ende in Aufwärtsmodus.

Wer oder was war verkehrt gelaufen?  Ja,  natürlich die Amerikaner!

S&P handelte sich zu Beginn unter seine 20-Tagelinie; kaum hatten die europäischen Börsen geschlossen, überlegte er sich alles neu, schloss das Bearisch Island Reversal des Tages und stürmte höher. Nach 22.00 Uhr lief er sogar auf 1.940 Punkte zu, beruhigte sich über Nacht mit den schwachen Daten aus Shanghai ein wenig, neigt aber auch dem stabilen Nikkei zu. Wie gut dass wir die Notenbanken haben......"



Jeden Morgen so gegen Sieben erhalten meine Abonnenten die Aussichten für den neuen Tag - incl. aller wichtigen Kursmarken -. Wenn auch Sie, liebe Leser von gittaa's berühmten Kursmarken profitieren möchten, dann melden Sie sich an. Sie würden vielleicht  nie wieder im Dunklen tappen und könnten eventuell Ihr Depot optimieren. Das wär' doch was, oder?
Mut braucht man nicht nur an den Bösen, sondern hier und da auch, um einen sinnvollen Letter zu abonnieren. Das kostet natürlich was.

http.//gittaa.de

Gesundheit und Wohlbefinden



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen